Calm/Storm Ventures: Dieser Fonds investiert in Tabu-Themen | Lucanus Polagnoli im brutkasten Talk

Share

Unfruchtbarkeit, Depression und Harnwegsinfektion – ein Venture-Capital-Fonds, der mit vermeintlichen Tabuthemen brechen möchte: das hat sich Calm/Storm Ventures aus Wien zur Aufgabe gemacht. Im brutkasten Talk spricht Gründer Lucanus Polagnoli darüber, auf welche Startups und Geschäftsmodelle sich der Fonds spezialisiert hat.

Lucanus Polagnoli ist mit seinem Venture Capital Fonds Calm/Storm Ventures erst seit einem Jahr am Markt und hat bereits 32 Investments getätigt. Der Fonds investiert in Startups und Geschäftsmodelle, die unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden zum Besseren verändern. Mit dem Motto „Von Gründer für Gründer“ hat sich Calm/Storm Ventures auf Frühphasen-Investments spezialisiert und möchte zudem im Bereich FemTech mit vorherrschende Tabus brechen. In ihrem neu erschienen Buch „Future Ahead“ wollen Michael Ströck und Lucanus Polagnoli den Leser:innen das Portfolio des VC-Fonds nahbarer machen.

Videos zum weiterstöbern

Es gibt neue Nachrichten

Auch interessant