20.05.2021

Neobroker Trade Republic schließt 900 Mio. Dollar schwere Finanzierungsrunde ab

Angeführt wird die Series-C-Runde vom prominenten kalifornischen VC Sequoia. Trade Republic wurde dabei mit über 5 Mrd. Dollar bewertet.
/neobroker-trade-republic-900-mio-dollar-runde/
Trade Republic
Trade Republic ist seit November in Österreich aktiv. | Foto: OrthsMedien - Adobe Stock
Der Summary Modus bietet einen raschen
Überblick und regt zum Lesen mehrerer
Artikel an. Der Artikeltext wird AI-basiert
zusammengefasst mit der Unterstützung
des Linzer-Startups Apollo AI.

Der deutsche Neobroker Trade Republic hat sich ein Investment in der Höhe von 900 Mio. US-Dollar zu einer Bewertung von 5 Mrd. Dollar geholt. Angeführt wird die Series-C-Runde mit Sequoia von einem der prominensten VCs der Welt. Ebenfalls an Bord kamen im Zuge der Runde TCV und Thrive Capital. Daneben haben sich die Bestandsinvestoren Accel, Creandum, Founders Fund und Project A an der Runde beteilgt. Für Sequoia ist es eine der bisher größten Investitionen in Europa überhaupt.

Trade Republic ist im vergangenen November am österreichischen Markt gestartet. Daneben ist das Unternehmen in Deutschland und Frankreich aktiv. Nach eigenen Angaben hat Trade Republic über eine Million Kunden. Das verwaltete Vermögen (Assets under Management, AuM) liegt bei 6 Mrd. Euro. Mit dem neu aufgenommen Kapital will Trade Republic nun die weitere Expansion in Europa vorantreiben, das Produktportfolio ausbauen und das aktuell aus mehr als 400 Personen bestehende Team weiter ausbauen.

Neobroker sieht sich als „neues Sparbuch“

Wie andere Neobroker auch beansprucht das Unternehmen für sich, einen niederschwelligen und kostengünstigen Zugang zum Kapitalmarkt zu bieten und so zu einer „Demokratisierung der Finanzmärkte“ beizutragen. „50 Prozent unserer Kunden, über 500.000 Menschen, haben noch nie zuvor in ihrem Leben am Kapitalmarkt investiert. Wir befähigen Menschen mit dem Vermögensaufbau zu beginnen, die von den etablierten Banken durch hohe Gebühren und undurchsichtige Produkte jahrelang vernachlässigt worden sind,“ sagt Trade-Republic-Cofounder Thomas Pischke. Man sei „das neue Sparbuch“ für die Kunden.

Auch bei Sequoia betont man diesen Aspekt: „Die Demokratisierung der Finanzmärkte ist eines der zentralen Themen der nächsten zehn Jahre“, sagte Doug Leone, Partner beim kalifornischen VC. „Trade Republic steht an der Spitze dieser Entwicklung in Europa und spricht eine ganze Generation von europäischen Sparern an, die sich finanzielle Unabhängigkeit wünschen.

Trade Republic wurde 2015 von Christian Hecker, Thomas Pischke und Marco Cancellieri in Berlin gegründet. Nach eigenen Angaben hat der Neobroker dabei 7.500 internationale Aktien und ETFs sowie 40.000 Derivate im Angebot. Ende April erweiterte das Unternehmen sein Angebot in Deutschland um einige Kryptowährungen.

Deine ungelesenen Artikel:
vor 3 Stunden

Biz: Das bietet die Fachmesse für Business Events in Wien

Die Biz im Wiener MAK richtet sich an alle, die Veranstaltungen, Incentives, Kongresse oder Ausflüge für Gruppen organisieren.
/biz-das-bietet-die-fachmesse-fuer-business-events-in-wien/
Auf der Biz in Wien trifft sich die Business-Event-Branche © n.b.s marketing & events GmbH
Auf der Biz in Wien trifft sich die Business-Event-Branche © n.b.s marketing & events GmbH
kooperation

Die Pandemie hat die Eventbranche umgekrempelt. Die Digitalisierung wird auch in Zukunft wichtiger Teil von Business Events bleiben – hybride Formate bieten Besucher:innen Flexibilität und Aussteller:innen und Veranstalter:innen ein noch größeres Publikum. Worauf man bei der Umsetzung achten muss und weitere aktuelle Trends der „MICE“-Branche – Meeting, Incentive, Congress und Event – präsentiert heuer wieder die Biz in Wien. Die Fachmesse findet am 18. November bereits zum 21. Mal statt und wartet mit Vorträgen und Diskussionen rund um hybride Events, Nachhaltigkeit und Eventsicherheit auf.

„Es ist schön zu sehen, dass langjährige und treue AusstellerInnen wie z.B. die Event Residenzen Niederösterreich, der Wiener Rathauskeller, das Seehotel Rust und die Convention Bureaus aus zahlreichen Bundesländern erneut dabei sind, um die PlanerInnen der MICE-Branche endlich wieder persönlich zu treffen und über ihre Angebote und Highlights zu informieren. Denn wer kann es besser wissen, als diejenigen, die die Bühne für live Events stellen, wie wahnsinnig wichtig der persönliche zwischenmenschliche Austausch für uns alle ist“, sagt Veranstalterin Christina Neumeister-Böck, n.b.s marketing & events.

„Silent Conference“

Die Biz lädt am 18. November von 12 bis 19 Uhr in das MAK in Wien und richtet sich dort an alle, die Veranstaltungen, Incentives, Kongresse oder Ausflüge für Gruppen organisieren. Die Veranstalter setzen auf ein „Silent Conference“-Konzept, das kurze Vorträge direkt im Messegeschehen ermöglicht. Auch die kulinarische Verpflegung kommt in einem besonderen Format: Bei „Taste the Biz“! geben Aussteller:innen durch kleine Verkostungen einen Vorgeschmack auf zukünftige Veranstaltungen vor Ort.

Hybrid, Nachhaltigkeit, Sicherheit

Bei den Vorträgen stehen rechtliche und sicherheitstechnische Fragen und Antworten rund um Covid 19 im Zentrum. Anna Ge, Head of Digital Events des brutkasten, gibt gemeinsam mit Georg Aslanjan von b2match Einblicke in die Welt der hybriden Events. In der Pandemie hat sich der brutkasten mit seiner starken Kompetenz im Live-Video-Bereich zu einem der führenden Digital- und Hybrid-Eventveranstalter entwickelt. Auch Datenschutz und Nachhaltigkeit sind Themen, die auf der Biz aufgegriffen und diskutiert werden.

Die BIZ#2 2021 auf einen Blick:


Donnerstag, 18. November 2021 | 12.00 – 19.00 Uhr
Location: MAK Wien
Alle Details zur Veranstaltung unter https://biz.co.at
Zur Anmeldung für Besucher:innen

Toll dass du so interessiert bist!
Hinterlasse uns bitte ein Feedback über den Button am linken Bildschirmrand.
Und klicke hier um die ganze Welt von der brutkasten zu entdecken.

brutkasten Newsletter

Aktuelle Nachrichten zu Startups, den neuesten Innovationen und politischen Entscheidungen zur Digitalisierung direkt in dein Postfach. Wähle aus unserer breiten Palette an Newslettern den passenden für dich.

Montag, Mittwoch und Freitag

Trade Republic
Trade Republic ist seit November in Österreich aktiv. | Foto: OrthsMedien - Adobe Stock

Neobroker Trade Republic schließt 900 Mio. Dollar schwere Finanzierungsrunde ab

Angeführt wird die Series-C-Runde vom prominenten kalifornischen VC Sequoia. Trade Republic wurde dabei mit über 5 Mrd. Dollar bewertet.

Summary Modus

Neobroker Trade Republic schließt 900 Mio. Dollar schwere Finanzierungsrunde ab

Es gibt neue Nachrichten

Auch interessant