Sprachen-App Busuu für 385 Millionen Euro verkauft: Gründer Bernhard Niesner im Interview

Share

Seit 13 Jahren ist Busuu am Markt. Das in London ansässige Startup war das erste Investment von Österreichs wohl bekanntestem Business Angel Hansi Hansmann. Der börsennotierte US-EduTech-Riese Chegg kauft nun die von Bernhard Niesner mitgegründete Sprachlernplattform. Im brutkasten Talk spricht der gebürtige Wiener über den Exit.

Videos zum weiterstöbern

Es gibt neue Nachrichten

Auch interessant