29.06.2022

Speedinvest Heroes: Neue AI stellt fest, wie gut man sich als Founder oder CEO eignet

Im August soll eine neue "Career Prediction & Simulation" AI von Speedinvest Heroes in die Beta-Phase gehen. Co-CEO Lukas Rippitsch verriet bereits jetzt erste Details.
/speedinvest-heroes-career-prediction-ai/
Speedinvest Heroes Career Prediction Startup Heatmap Europe 2021 - Wien führt bei Gründerinnen-Anteil
(c) Adobe Stock - Jacob Lund
Der Summary Modus bietet einen raschen
Überblick und regt zum Lesen mehrerer
Artikel an. Der Artikeltext wird AI-basiert
zusammengefasst mit der Unterstützung
des Linzer-Startups Apollo AI.

Es ist kein Zufall, dass sowohl die großen Erfolge als auch das Scheitern von Unternehmen meist an Personen festgemacht werden. Eine gute Idee allein garantiert bekanntlich nicht den Erfolg. Gleichzeitig starten häufig auch Unternehmen mit mäßig kreativen Produkten richtig durch, weil sie in der Umsetzung einfach besser sind. Dabei ist zentral, ob Schlüssel-Positionen mit den richtigen Leuten besetzt sind. Doch wie erkennt man, ob sich jemand als Führungskraft oder sogar Gründer:in eignet? Speedinvest Heroes will das bald mit einer eigens entwickelten AI herausfinden können.

Speedinvest Heroes-Algorithmus empfiehlt konkrete Schritte zur Weiterentwicklung

Man beschäftige sich seit zwei Jahren technisch mit dem Thema „Career Prediction & Simulation“, erklärt Speedinvest Heroes Co-CEO Lukas Rippitsch gegenüber dem brutkasten: „Wir haben einen job prediction algorithm gebaut, der Talenten nicht nur Optionen zur Weiterentwicklung aufzeigen soll, sondern auch konkrete Schritte zu einem Karriere-Ziel empfiehlt“. So ein Ziel könne etwa sein, ein „Head of Product“ zu werden.

Hast du die „Founder DNA“ und welche CXO-Rolle passt am besten?

Für Speedinvest Heroes besonders spannende Unterkategorien seien „Founder DNA“ und „C-Level“, erklärt Rippitsch. „Wir sind ja sehr aktiv im Bereich Startup Hiring, Co-Founder Hiring und werden täglich mit Kandidaten konfrontiert, bei denen wir feststellen müssen, ob sie geeignete Founder sind, und wenn ja, welche CXO Rolle tatsächlich für sie passt“.

Zwei Jahre Forschung und ein Tech-Award

Die zugrunde liegende Forschung basiere auf der „Startup Anatomy“-Studie, die 2019 durchgeführt wurde, sowie auf einem Forschungsprojekt der FFG gemeinsam mit dem Forschungszentrum SSCH in Hagenberg. „Und auf drei Jahren hartes Daten von Gründer:innen in Tech-Startups in Mitteleuropa Sammeln“, so der Co-CEO. Die AI nutze historische Daten und beziehe unter anderem Werte zur emotionalen Intelligenz und den „Big 5“-Persönlichkeitsparametern ein. „Hier verwenden wir erstmalig unsere explainable AI-Technologie, für die wir auch einen Tech-Award gewonnen haben“, so Rippitsch.

Speedinvest Heroes plant weitere Tools

Im August will man mit dem Tool in die Beta-Phase starten, Ende des Jahres will man in den Regelbetrieb unter einer neuen Brand übergehen. Und von Speedinvest Heroes soll in nächster Zeit noch einiges mehr kommen: „Wir arbeiten seit letztem September an einer Talent Management Solution, die Talente durch ihre Karrieren führt, Optionen aufzeigt und Stärken beleuchtet und jeden mit seiner Wunsch Community vernetzt“, verrät der Co-CEO.

Deine ungelesenen Artikel:
vor 33 Minuten

Ex-Tesla-Mitarbeiter: So tickt Elon Musk als Chef

Carl Medlock war ein früher Mitarbeiter bei Tesla und hatte direkt mit Elon Musk zu tun. In einem Interview erzählte er ein paar Details.
/ex-tesla-mitarbeiter-so-tickt-elon-musk-als-chef/
Elon Musk - Tesla - Robotaxi - Tesla-Quartalsbericht - VW - reichster Mensch der Welt
(c) JD Lasica: Elon Musk

Als Unternehmer ist er, gemessen am Börsenwert seiner Firmen, der erfolgreichste der Welt. Als Führungskraft genießt Elon Musk allerdings nicht unbedingt einen guten Ruf. Das untermauerte nun auch ein früher Tesla-Mitarbeiter in einem Interview im US-Podcast „The Iced Coffee Hour“. „Ich muss so ungefähr der 300. Mitarbeiter gewesen sein“, erklärt Carl Medlock. Und er sei der erste außerhalb Kaliforniens gewesen. Als erfahrener Autohändler und Techniker sollte er eine Tesla-Werkstatt in Seattle aufbauen, zu einem Zeitpunkt, als das Unternehmen erst ein Auto-Modell – den Roadster – am Markt hatte.

„Er ist kein Freund von Widerrede – er wirft dich einfach raus“

In dieser Position hatte er auch direkt mit Elon Musk zu tun, erzählt Medlock. Der Tesla-Chef (nicht Gründer) habe damals etwa immer wieder auf seinem Schreibtisch geschlafen, so eine der Anekdoten. Etwas pikanter ist seine Erzählung über Meetings mit Musk. „Man streitet nicht mit ihm. Wenn Elon am Ende eines Meetings aufsteht und sagt: ‚Das ist die Richtung, in die wir gehen werden‘, dann stehst du besser von deinem Stuhl auf und gehst in diese Richtung. Denn er ist kein Freund von Widerrede – er wirft dich einfach raus“, so der Ex-Mitarbeiter. Musk sei einschüchternd. „Wenn du von ihm gemikromanagt wurdest, warst du wahrscheinlich schon auf dem Weg nach draußen“.

Millionengewinn entgangen: Größeres Problem mit Scheidungsanwalt, als mit Elon Musk

Im fast einstündigen Interview findet Medlock aber durchaus auch gute Worte über seinen ehemaligen Chef und erklärt etwa, dieser sei „in Wirklichkeit ein richtig guter Typ“, zumindest wenn man ihn am Umgang mit seinen Kindern messe. Viel mehr beschwert sich Medlock über seinen Scheidungsanwalt. Dieser habe bei seiner Scheidung vor einigen Jahren den Verkauf von 20.000 Tesla-Aktien, die er als Mitarbeiter für unter einen Dollar pro Stück bekommen hatte, zu einem noch ziemlich niedrigen Preis erzwungen. Das Aktienpaket wäre (nach mehren Splits) heute rund 90 Millionen US-Dollar wert.

Toll dass du so interessiert bist!
Hinterlasse uns bitte ein Feedback über den Button am linken Bildschirmrand.
Und klicke hier um die ganze Welt von der brutkasten zu entdecken.

brutkasten Newsletter

Aktuelle Nachrichten zu Startups, den neuesten Innovationen und politischen Entscheidungen zur Digitalisierung direkt in dein Postfach. Wähle aus unserer breiten Palette an Newslettern den passenden für dich.

Montag, Mittwoch und Freitag

Speedinvest Heroes Career Prediction Startup Heatmap Europe 2021 - Wien führt bei Gründerinnen-Anteil
(c) Adobe Stock - Jacob Lund

Speedinvest Heroes: Neue AI stellt fest, wie gut man sich als Founder oder CEO eignet

Im August soll eine neue "Career Prediction & Simulation" AI von Speedinvest Heroes in die Beta-Phase gehen. Co-CEO Lukas Rippitsch verriet bereits jetzt erste Details.

Summary Modus

Speedinvest Heroes: Neue AI stellt fest, wie gut man sich als Founder oder CEO eignet

Es gibt neue Nachrichten

Auch interessant