Unsere Schwerpunkte:

Schwerpunkte:

22.05.2020

Rooftop Talks #8 am 25. Mai: Geldwäsche adé?

Am 25.5. um 18:30 diskutieren Expertinnen und Experten bei den Rooftop Talks #8 über das neue Anti-Geldwäsche-Gesetz und Auswirkungen auf die Krypto-Branche.
/rooftop-talks-8-am-25-mai-geldwasche-ade/
(c) beigestellt
Der Summary Modus bietet einen raschen
Überblick und regt zum Lesen mehrerer
Artikel an. Der Artikeltext wird AI-basiert
zusammengefasst mit der Unterstützung
des Linzer-Startups Apollo AI.

Bei den Rooftop Talks sprechen Expertinnen und Experten von Stadler Völkel Rechtsanwälte gemeinsam mit dem brutkasten und ausgewählten Gästen über aktuelle Themen aus juristischer Perspektive. In der mittlerweile achten Edition der Rooftop Talks wird am 25. Mai um 18:30 unter dem Motto „Geldwäsche adé?“ über die ersten Erfahrungen der Krypto-Branche mit dem neuen Rechtsrahmen diskutiert.

Lese-Empfehlung als Vorbereitung auf den Talk: Details zum Anti-Geldwäsche-Gesetz und den strengen neuen Regeln für die Krypto-Branche erläutert Oliver Völkel von Stadler Völkel Rechtsanwälte unter diesem Link.

Die Gäste des Rooftop Talk #8

Als Gäste sind diesmal eingeladen:

Die Kanäle des brutkasten

Der Rooftop Talk wird über die Social Media Kanäle des brutkasten am 25. Mai ab 18:30 Uhr ausgestrahlt:

Vor und während des Talks können Fragen via Slido gestellt werden. Code: brutkasten

==> zum Video-Archiv des brutkasten

Redaktionstipps

die Redaktion

Beiersdorf: NX Nivea Accelerator startet nun auch in China

Nach Südkorea unterstützt Beiersdorf nun auch Beauty-Startups in China und will bis 2022 zum führenden Beauty-Accelerator in Asien werden.
/beiersdorf-nx-nivea-accelerator-startet-nun-auch-in-china/
NX Nivea Accelerator China
Beiersdorf hat die ersten fünf Top-Startups für das Accelerator-Programm in China ausgewählt.
© Beiersdorf

Im Juni 2019 hat Beiersdorf mit NX Nivea den ersten globalen Beauty-Startup-Accelerator ins Leben gerufen, der Indie-Marken und Beauty-Tech-Startups fördert, die so wie Beiersdorf schon heute die Hautpflege von morgen im Visier haben. Der Start erfolgte in Seoul in Südkorea und hat sich als durchaus erfolgreich erwiesen. Nun wird das Programm mit fünf Startups aus Shanghai auf China ausgeweitet. Im Fokus stehen auch hier Unternehmen aus den Bereichen Indie-Marken, Beauty-Technologie, Personalisierung und Plattform-Geschäftsmodelle mit hohem Digitalisierungsgrad. Offen sei man zudem für globale Indie-Marken aus dem Bereich Hautpflege, die in den chinesischen Markt einsteigen und eigene lokale Teams in Shanghai aufbauen wollen. Zhengrong Liu, Vorstandsmitglied von Beiersdorf für die Region Großchina/Nordostasien, betont: „Indem wir uns mit lokalen Innovatoren zusammentun, beschleunigen wir den Prozess, visionäre Beauty-Konzepte zu identifizieren und zu entwickeln, Wachstumspotenziale zu erschließen und in der Hautpflege im Einklang mit Beiersdorfs Unternehmensstrategie C.A.R.E.+ zu gewinnen.“ So will man bis zum Jahr 2022 zum führenden Beauty-Accelerator in Asien werden.

Um gemeinsam neue Marken schnell und effizient am Markt zu etablieren, hat Beiersdorf eine Partnerschaft mit Chinas größter B2C-Plattform Tmall der Alibaba Group zur Co-Inkubation chinesischer Startups geschlossen. Bestehende Hautpflegemarken aus dem Portfolio von Beiersdorf wie Nivea, Eucerin, La Prairie und Hansaplast sind bereits erfolgreich auf Tmall vertreten, teilt der Konzern in seiner Aussendung mit.

Top-5-Startups eruiert

Mehr als 100 Kandidaten wurden vom Körperpflegehersteller hinsichtlich ihres Geschäftspotenzials, ihrer Innovationskraft und ihrer Teamfähigkeit genau unter die Lupe genommen. Folgende fünf Start-ups konnten die NX-Jury überzeugen:

 •   Lake Lab: Eine Beauty-Marke, die auf der Hautpflegeplattform ‚You Look Good Today‘ (C2h4) generiert wurde und umfangreiche Daten und KI-Technologien für die Produktentwicklung auf der Grundlage von Hautdaten und Bewertungen von Verbraucher*innen nutzt
 •   BASIC Lab: Eine Hautpflegemarke, die sich auf nicht mehr als 12 Inhaltsstoffe in jedem Produkt konzentriert und die minimalistische Hautpflegephilosophie von vereinfachten, sauberen Inhaltsstoffen fördert
 •   2XY: Eine geschlechtsneutrale Hautpflegemarke, inspiriert von Inhaltsstoffen aus der Natur
 •   Turflan: Eine wissenschaftliche Hautpflegemarke mit hochwirksamen Produkten in Zusammenarbeit mit internationalen Forschungsinstituten
 •   MOJA: Eine Indie-Marke, die sich auf reine, hochwirksame Formeln für heilende Hautpflege spezialisiert hat

Die ausgewählten Top-5-Startups können nun sechs Monate lang das globale Netzwerk von Beiersdorf mit 160 Tochtergesellschaften nutzen. Außerdem gibt es vom neu eröffneten Innovationszentrum in Shanghai, übrigens nach Hamburg das weltweit zweitgrößte Forschungszentrum des Unternehmens, Unterstützung in den Bereichen Forschung und Entwicklung, Marketing und Büroflächen sowie exklusiven Zugang zu hochmodernen Laboren.

Toll dass du so interessiert bist!
Hinterlasse uns bitte ein Feedback über den Button am linken Bildschirmrand.
Und klicke hier um die ganze Welt von der brutkasten zu entdecken.
Möchtest du in Zukunft mehr von diesen Artikeln lesen?

Dann melde dich für unseren Newsletter an!

(c) beigestellt

Rooftop Talks #8 am 25. Mai: Geldwäsche adé?

22.05.2020

Am 25.5. um 18:30 diskutieren Expertinnen und Experten bei den Rooftop Talks #8 über das neue Anti-Geldwäsche-Gesetz und Auswirkungen auf die Krypto-Branche.

Summary Modus

Rooftop Talks #8 am 25. Mai: Geldwäsche adé?

Es gibt neue Nachrichten

Auch interessant

sponsored
vor 6 Stunden