10.12.2020

ViennaUP’21: Erste Programmpunkte fixiert

Die ViennaUP´21 wird von 27. April bis 12. Mai 2021 in Wien stattfinden und soll zum größten Startup Event Zentraleuropas werden. Die ersten Programmpunkte wurden bekannt gegeben.
/viennaup21-erste-programmpunkte-fixiert/
ViennaUP'21
Die ViennaUP'21 soll Wien zwei Wochen lang international als Hotspot für innovative Unternehmen ins Rampenlicht rücken | (c) Wirtschaftsagentur Wien Karin Hackl
kooperation
Der Summary Modus bietet einen raschen
Überblick und regt zum Lesen mehrerer
Artikel an. Der Artikeltext wird AI-basiert
zusammengefasst mit der Unterstützung
des Linzer-Startups Apollo AI.

  • Aufgrund des Coronavirus musste die ursprünglich für Mai 2020 geplante ViennaUP'20 auf Frühjahr 2021 verschoben worden - der brutkasten berichtete.
  • Das Startup-Event wird nun vom 27. April bis zum 12. Mai 2021 in Wien stattfinden und soll laut den Organisatoren unter dem Namen "ViennaUP'21" die Stadt zwei Wochen lang international als Hotspot für "innovative Unternehmen" ins Rampenlicht rücken.
  • Die ViennUP'21 wird laut der Wirtschaftsagentur Wien auch im Falle eines Lockdowns stattfinden.
  • 4 Game Changers Festival "4 Game Changers" | 09:00 Uhr bis 19:00 Uhr |
  • 0100 Conferences Vienna | 09:00 Uhr bis 21:00 Uhr |
  • The global limitless conference by the female factor | 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr | (Online)

Aufgrund des Coronavirus musste die ursprünglich für Mai 2020 geplante ViennaUP’20 auf Frühjahr 2021 verschoben worden – der brutkasten berichtete. Das Startup-Event wird nun vom 27. April bis zum 12. Mai 2021 in Wien stattfinden und soll unter dem Namen „ViennaUP’21“ die Stadt zwei Wochen lang international als Hotspot für innovative Unternehmen ins Rampenlicht rücken.

ViennaUP’21 findet auf jeden Fall statt

Die von der Wirtschaftsagentur Wien initiierte ViennaUP´21 wird auf jeden Fall stattfinden, auch unter coronabedingt erschwerten Bedingungen für Veranstaltungen. Möglich macht dies ein Konzept, das unter anderem auf Hybrid-Events setzt (siehe Programmpunkte). Die Planungen werden demnach so aufgesetzt, dass die einzelnen Events sowohl direkt vor Ort stattfinden, als auch im digitalen Raum abgewickelt werden können.

Aktuell haben bereits mehr als 40 lokale und internationale Programm-Partner ihr Mitwirken beim Startup-Event angekündigt. Rund 80 Events sind bereits fixiert, die ein breites Themenspektrum anhand von Lectures, Conferences and Networking Meet-ups, Workshops und Talks abdecken werden. Dazu zählen unter anderem folgende Themenbereiche:

  • HealthTech & Life Sciences
  • Social entrepreneurship
  • Smart Cities & CleanTech
  • Creative Industries
  • Smart Manufacturing
  • FinTech
Wirtschaftsagentur Wien Geschäftsführer Gerhard Hirczi im Gespräch mit Female Founders Co-Founder & CEO Lisa-Marie Fassl | (c) Wirtschaftsagentur Wien Vogelhuber

ViennaUP’21: Die Programm-Highlights

Die ersten Programmpunkte wurden nun auf der Website der ViennaUP’21 bekannt gegeben. Hier ein Überblick über Themen und die Programm-Highlights:

4Gamechangers als Startschuss

Der Startschuss für die ViennaUP’21 fällt mit dem internationalen Digitalfestival 4GAMECHANGERS, das vom 27. bis 30. April in der Marx Halle unter dem Motto „The Power of Cooperation“ als hybrides Event stattfinden wird. Im Rahmen der vier Eventtage 4PIONEERS, 4FUTURE, 4GAMECHANGERS, und 4JOBS werden mehr als 300 nationale und internationale Speaker auf zwei Bühnen ein reichhaltiges Programm bieten. Unter den Speakern befinden sich beispielsweise Hollywood-Schauspieler George Clooney, der renommierte US-amerikanische Professor für Marketing Scott Galloway oder Co-Founder der Digital Asset Trade Association (DATA) Brittany Kaiser.

Internationale Startup-Formate

Zudem haben auch international renommierte Startup-Formate ihre Teilnahme zugesagt. So findet beispielsweise die Wired Pulse – eine der wichtigsten Tech-Konferenzen weltweit – erstmals außerhalb Londons statt. Unter dem Namen „Wired Pulse: Vienna“ werden den Teilnehmern acht hochkarätige Vorträge von internationalen Top-Speakern geboten. Die Wired Pulse Vienna wird am 7. Mai mit mehr als 400 Teilnehmern in der Wiener Hofburg über die Bühne gehen.

Female & Diversity

Ein weiteres Programm-Highlight ist die The global limitless conference, die im Rahmen der ViennaUP’21 von the Female Factor organisiert und am 5. Mai als Online-Event stattfinden wird. Aus über 50 Länder sollen über 50 globale Entscheidungsträgerinnen mit 1000 Female Leaders aus der ganzen Welt zusammengebracht werden. Neben Podiumsdiskussionen wird es zudem Q&A und Feedback-Sessions geben.

HealthTech

Einen weiteren Schwerpunkt der ViennaUP’21 bildet das Thema HealthTech. Dahingehend wird vom 11. bis zum 12 Mai die dHealth Conference im Schloss Schönbrunn als hybrides Event stattfinden. Die Konferenz wird den Teilnehmern unter dem Motto „Health Informatics meets Digital Health“ Einblicke in Innovationen im Gesundheitsbereich liefern. Die dHealth-Konferenzreihe wird seit 2007 veranstaltet und zieht jedes Jahr mehr als 300 Teilnehmer aus unterschiedlichsten Bereichen an.

Smart City, Mobility & Energy

Neben HealthTech wird zudem das Thema Smart City im Rahmen der ViennaUP’21 behandelt. Ein Programmhighlight diesbezüglich bildet der Smart City Summit, der am 4. Mai im Reaktor Wien als hybrides Event stattfinden wird. Der Smart City Summit wird Raumplaner und Urbanisten mit Startups, KMU und Akademikern zusammenbringen, um nachhaltige Lösungen für die Städte des 21. Jahrhunderts zu finden. Der Smart City Summit wird neben hochkarätigen Key Notes und Podiumsdiskussionen, kuratierte Sessions und Co-Creation-Workshops, Matchmaking-Sessions sowie Touren und Spaziergänge durch die Stadt bieten, um aktuelle Entwicklungen in Wien live zu erleben.

Impact & Sustainability

Zudem wird im Rahmen der ViennaUP’21 ein Schwerpunkt auf das Thema „Impact & Sustainability“ gelegt. Ein Programm Highlight bildet diesbezüglich der Social Impact Day, der am 27. April stattfinden wird und vom Social Impact Award organisiert wird. Beim Event Zero Waste Food Startups & Black Food Festival Pop-up Edition am 30. April wird sich hingegen alles rund um das Thema Lebensmittelverschwendung drehen.

Networking Startup/Corporates

Volle drei Tage Programm werden die B2B SoftWareDays’21 bieten, die vom 10. Mai bis zum 12. Mai als Online-Event stattfinden werden. Zielgruppe sind Unternehmen und Forschungseinrichtungen, die auf der Suche nach Technologie-, Forschungs- und Geschäftskooperationen sind. Neben Keynotes, Pitching Sessions und Workshops sollen sich die Teilnehmer gezielt über B2B-Meetings mit IKT-Expertinnen und -Experten aus dem In- und Ausland vernetzen. Die mittlerweile sechste Ausgabe der B2B Software Days wird von der FFG, der WKO/Advantage Austria, der Wirtschaftsagentur Wien in Zusammenarbeit mit dem Enterprise Europe Network, Eureka, und der Initiative go-international organisiert.

Kreativwirtschaft

Die Creative Days Vienna bringen hingegen im Rahmen der ViennaUP’21 internationale Kreative für zwei Tage (5./6. Mai) in Wien zusammen. Im Mittelpunkt stehen Fragen nach den Auswirkungen technologischer und gesellschaftlicher Entwicklungen auf die Kreativwirtschaft. Die Themenbereiche umfassen Architektur, Design, Film, Gaming, Mode, Musik und bildende Kunst.

Investoren und Kapital

Im Rahmen der ViennaUP’21 wird zudem auch ein Fokus auf Investoren gelegt. Ein Programmhighlight diesbezüglich bildet der Investors Summit, der am 5. Mai 2021 als hybrides Event von der Austrian Angels Investors Association (aaia) veranstaltet wird. Der Summit wird internationale Investoren mit aufstrebenden Startups zusammenbringen.

Weitere Programmpunkte rund um das Thema Kapital bilden die 3VC Office Hours am 27. April, das AVCO Investor’s Breakfast, das am 5. Mai stattfinden wird, und das International Investors Dinner hosted by GIN & AWO sowie der GIN Co-Investment Pitch am 3. Mai.

Zudem wird am 4. Mai die 0100 Conferences Vienna als hybrides Event über die Bühne gehen, die den Teilnehmern Einblicke in aktuelle Private Equity und Venture Capital Trends liefern wird.

48 Stunden Hackathon

Mit den InnoDays Vienna wird zudem ein Hackathon stattfinden, bei dem die Teilnehmer ihre Ideen innerhalb von 48 Stunden in einen Prototyp umwandeln.

Up to date bleiben

Regelmäßige Updates zu den Programmpunkten sowie mögliche coronabedingte Auflagen werden auf viennaup.com bekannt gegeben.


Videoarchiv: Erste Präsentation Mitte September

Martin Pacher

Holding Graz baut Carsharing „tim“ in Graz weiter aus – auch Lastenrad im Angebot

Die Holding Graz eröffnete am Griesplatz in Graz ihren mittlerweile elften multimodalen tim-Knoten und baut somit ihr Carsharing-Angebot aus. Am Standort "Schillerplatz" gibt es zudem ein Lastenrad im Angebot.
/holding-graz-baut-carsharing-weiter-aus/
Graz Holding
v.l.: CEO Wolfgang Malik, Vorstandsdirektor (Mobilität & Freizeit) Mark Perz, Bürgermeister Siegfried Nagl | (c) Holding Graz/Foto Fischer

Bereits seit mehreren Jahren betreibt die Holding Graz in der steirischen Landeshauptstadt und dem steirischen Zentralraum erfolgreich ihr sogenanntes Carsharing-Angebot namens tim. Im Fuhrpark, der mittlerweile rund 65 Carsharing-Autos umfasst, befinden sich auch zahlreiche E-Autos.

Die Holding Graz setzt hier unter anderem auf die Kooperation mit Startups. So wurde erst im Sommer 2020 die Partnerschaft mit dem steirischen Startup Easelink bekannt gegeben, das sich auf die Entwicklung und Produktion von Ladenplatten spezialisiert hat, über die E-Autos ohne Ladekabel mittels Konduktion geladen werden.

Bislang wurden über tim 800.000 Kilometer mit E-Autos zurückgelegt, was laut Holding Graz CEO Wolfgang Malik einer CO2-Einsparung von 128 Tonnen entspricht. Für Graz handelt es sich dabei um keinen unerheblicher Umweltaspekt, da die steirische Landeshauptstadt insbesondere in den Wintermonaten aufgrund ihrer geografischen Beckenlage unter einer besonderen Feinstaubbelastung leidet.

Holding Graz erreichtet neuen tim-Knoten

Damit das Angebot für Nutzer von tim noch attraktiver wird, baut die Holding Graz ihr Carsharing-Angebot nun weiter aus. Erst Anfang der Woche wurde am Griesplatz, der zu den belebtesten Plätzen in Graz zählt – ein sogenannter „tim“-Knoten errichtet. Dabei handelt es sich um einen multimodalen Standort, der über Carsharing-Autos und eine Ladeinfrastruktur verfügt, über die auch private e-Autos aufgeladen werden können. Zudem stehen auch Fahrradabstellplätze zur Verfügung.

Der tim-Knoten  am Griesplatz ist der bereits elfte multimodale Mobilitätsknoten in Graz und Teil des  Regionsprojektes REGIOtim. Der Standort wurde mit Mitteln der Europäischen Union und Mitteln des  Regionalressorts des Landes Steiermark gefördert und kofinanziert. Sofern alles nach Plan verläuft soll der Mobilitätsknoten am Griesplatz ab 2030 auch an das geplante U-Bahn Netzwerk angebunden werden, das über zwei Linien und 25 Streckenkilometern verfügen soll.

Lasten-Rad im Angebot

Für den Herbst diesen Jahres ist die Errichtung eines weiteren tim-Knoten in Reininghaus geplant. Alle Mobilitätsknoten bieten laut Holding Graz öffentliche Ladestationen und verbinden Fuß-, Rad- und Öffentlichen Verkehr mit Alternativen zum eigenen Auto wie Carsharing, Mietautos und e-Taxis.

Die im Rahmen von tim angebotenen Autos können auch über den Großraum Graz hinaus genutzt werden. Somit soll tim auch den herkömmlichen Bedarf an Langzeitnutzung abdecken. Das Angebot richtet sich insbesondere an Personen, die Mietautos für Wochenendausflüge oder Urlaube nutzen möchten.

Am tim-Knoten Schillerplatz gibt es zudem ein Lastenrad im Angebot | (c) Holding Graz/Hinterleitner

Sieben tim-Knoten verfügen über E-Taxi-Stellplätze, am Schillerplatz gibt es seit August 2020 darüber hinaus ein Lastenrad im Angebot. Das maximale Beladegewicht inklusive Fahrer beträgt 180 Kilo und eignet sich somit auch für das innerstädtische Transportieren von schweren Lasten.


Toll dass du so interessiert bist!
Hinterlasse uns bitte ein Feedback über den Button am linken Bildschirmrand.
Und klicke hier um die ganze Welt von der brutkasten zu entdecken.
Möchtest du in Zukunft mehr von diesen Artikeln lesen?

Dann melde dich für unseren Newsletter an!

Navigation

News

Video

Events

Jobsuche

Leselisten zum Schmökern

Neueste Nachrichten

ViennaUP’21: Erste Programmpunkte fixiert

10.12.2020

ViennaUP'21
Die ViennaUP'21 soll Wien zwei Wochen lang international als Hotspot für innovative Unternehmen ins Rampenlicht rücken | (c) Wirtschaftsagentur Wien Karin Hackl

Die ViennaUP´21 wird von 27. April bis 12. Mai 2021 in Wien stattfinden und soll zum größten Startup Event Zentraleuropas werden. Die ersten Programmpunkte wurden bekannt gegeben.

Summary Modus

ViennaUP’21: Erste Programmpunkte fixiert

ViennaUP'21

ViennaUP’21: Erste Programmpunkte fixiert

  • Aufgrund des Coronavirus musste die ursprünglich für Mai 2020 geplante ViennaUP’20 auf Frühjahr 2021 verschoben worden – der brutkasten berichtete.
  • Das Startup-Event wird nun vom 27. April bis zum 12. Mai 2021 in Wien stattfinden und soll laut den Organisatoren unter dem Namen „ViennaUP’21“ die Stadt zwei Wochen lang international als Hotspot für „innovative Unternehmen“ ins Rampenlicht rücken.
  • Die ViennUP’21 wird laut der Wirtschaftsagentur Wien auch im Falle eines Lockdowns stattfinden.
  • 4 Game Changers Festival „4 Game Changers“ | 09:00 Uhr bis 19:00 Uhr |
  • 0100 Conferences Vienna | 09:00 Uhr bis 21:00 Uhr |
  • The global limitless conference by the female factor | 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr | (Online)

Es gibt neue Nachrichten

Auch interessant