Künstliche Diamanten: Wie nachhaltig ist die Alternative aus dem Labor?

Share

Der Abbau von Diamanten steht aufgrund der niedrigen sozialen und ökologischen Standards schon länger im Kreuzfeuer der Kritik. Als nachhaltigere Alternative gelten sogenannte synthetische Diamanten aus dem Labor. Doch wie nachhaltig sind sie wirklich? Darüber diskutieren Markus Linder, Gründer von Inoqo, und Samuel Stadelmann vom Wiener Startup Wikorn. Das Startup betreibt die Schmuckmarke Alessandro und bezieht dafür synthetische Diamanten.


Videos zum weiterstöbern

Es gibt neue Nachrichten

Auch interessant