AI-Act: Wie wirkt sich die neue KI-Regulierung auf Startups aus?

Share

Das Jahr 2023 soll das Jahr der künstlichen Intelligenz werden. Trotz steigender Funktionalität fehlt ein Gesetz, das KI-Technologien reguliert. Seit 21. April 2021 arbeitet die EU an einem AI Act, das zurzeit als Vorschlag zur KI-Verordnung vorliegt und insbesondere Hochrisiko-Systeme und General Purpose AI fokussiert. Die AI Austria hat gemeinsam mit Partner:innen in Europa eine Studie durchgeführt, die zeigt, wie sich der AI-Act auf KI-Startups auswirkt. Im brutkasten-Interview erklären Jeannette Gorzala, Rechtsanwältin und Head of Legal bei AI Austria sowie Clemens Wasner, CEO von enliteAI und Co-Founder von AI Austria, was der AI Act ist, wie Startups dieser Verordnung gegenüber gestimmt sind und wie sich dieser auf Jungunternehmen mit KI-Fokus auswirkt.

Videos zum weiterstöbern

Es gibt neue Nachrichten

Auch interessant