Corona und KMU: Werden Private Equity Investments reizvoller?

"Will COVID-19 Enhance the attitude of SMEs towards Private Equity?" lautet die Frage, mit der sich am 14. 9. ein hochkarätig besetztes Online-Panel beschäftigen wird.
/corona-und-kmu-private-equity/

Zusammenfassung aus

Zusammenfassung ein

sponsored
Der Summary Modus bietet einen raschen
Überblick und regt zum Lesen mehrerer
Artikel an. Der Artikeltext wird AI-basiert
zusammengefasst mit der Unterstützung
des Linzer-Startups Apollo AI.

  • Unter dem Motto "Will COVID-19 Enhance the attitude of SMEs towards Private Equity?" wird sich ein hochkarätig besetzter AVCO Digital Round Table mit diesem Thema beschäftigen.
  • Der AVCO Digital Round Table findet am 14.09.2020 um 16.30 online via Hopin statt.
  • Via Chat können Fragen gestellt werden.

Wird Finanzierung über Private Equity (PE) für KMU in der Post-Corona-Ära an Bedeutung gewinnen? Welche Finanzierungsoptionen haben sie dabei? Und wie blicken Großunternehmen während der Coronakrise auf dieses Thema? Unter dem Motto „Will COVID-19 Enhance the attitude of SMEs towards Private Equity?“ wird sich ein hochkarätig besetzter AVCO Digital Round Table mit diesem Thema beschäftigen.

Zeit und Kosten

Der AVCO Digital Round Table findet am 14.09.2020 um 16.30 online via Hopin statt. Via Chat können dort auch Fragen gestellt werden. Die Teilnahme ist kostenlos.

Die Speaker des AVCO Digital Round Table

Für den kommenden AVCO Digital Round Table wurden die folgenden Speakerinnen und Speaker bestätigt.

  • Dejan Jovicevic, CEO & Co-Founder, der brutkasten (Moderator)
  • Valerie Brunner, Managing Director, Group Head of Institutional Clients, Raiffeisen Bank International AG
  • Janice Goodenough, CEO, HYDROGRID GmbH
  • Nikolaus Jilch, Research Staff Member: Financial Markets & Investments, Agenda Austria 
  • Harald Mahrer, President, Austrian Federal Economic Chamber
  • Rudolf Kinsky, Executive Chairman, AVCO (Co-Moderator)

Registrierung und weitere Informationen

Interessierte können sich kostenlos unter diesem Link für das Event registrieren und es live verfolgen. Weitere Informationen gibt es unter diesem Link.

die Redaktion

ViennaUP’21 geht mit 25.000 Teilnehmern aus 60 Ländern ins Finale

Ein erster Rundruf unter den 40 Programmpartnern zeigt laut Wirtschaftsagentur Wien: Die ViennaUP'21 zählte 25.000 Teilnehmer aus 60 Ländern.
/viennaup21-erste-bilanz/
innovate4vienna
(c) AdobeStock

Heute Mittwoch finden die letzten Programmpunkte der ViennaUP’21 statt. Kurz vor dem Ende der zweiwöchigen Startup-Veranstaltung zieht die Wirtschaftsagentur Wien als Initiator bereits eine erster Bilanz in Bezug auf Besucherzahlen und Networking-Sessions. Demnach haben insgesamt 25.000 Teilnehmer aus 60 Ländern an den über 100 Online-Veranstaltungen teilgenommen, die vom 27. April bis 12. Mai unter der Dachmarke ViennaUP’21 stattgefunden haben.

Zu den Veranstaltungshöhepunkten in Bezug auf die Besucherzahlen zählten „the global limitless conference“, die von fünf Bühnen aus unterschiedlichen Städten 1.500 Teilnehmende erreichte; das Angebot der „B2B Software Days“ mit mehr als 2.000 Interessierten und der „Investors Summit“ sowie die „0100 Conference“ mit jeweils rund 600 Anmeldungen.

In einer Aussendung der Wirtschaftsagentur Wien heißt es: „Diese Zahlen bestätigen eindrucksvoll: ViennaUP´21 – initiiert von der Wirtschaftsagentur Wien – ist das größte Startup Event, das in Zentraleuropa jemals über die Bühne gegangen ist.“

ViennaUP’21 zählt 5000 One-to-One Meetings

Ein wichtiges Element der Veranstaltung war zudem die Vernetzung der Teilnehmer. Hierfür konnten über die Plattform b2match über 5.000 One-to-One Meetings hergestellt werden. Laut Wirtschaftsagentur Wien tauschten sich so Investoren, Gründer, Talente und internationale Organisationen aus und diskutierten über mögliche Geschäftsideen von morgen.

„Es ist beachtlich, welche Kraft die digitale Version der ViennaUP´21 entwickelt hat. Denn 5.000 persönliche Gespräche bedeuten, dass sich Startups, Unternehmen, Investorinnen und Investoren und Interessierte intensiv mit den Möglichkeiten auseinandergesetzt haben, die Wien als Wirtschaftsstandort zu bieten hat“, so Wirtschaftsstadtrat Peter Hanke.

Zudem wurden laut Wirtschaftsagentur Wien mehr als zehn Millionen Menschen mit den digitalen Kommunikationsmaßnahmen zur ViennaUP’21 erreicht und der Wirtschaftsstandort Wien als Drehscheibe der globalen Startup Szene erfolgreich positioniert.

Was bleibt von ViennaUP´21

Um ViennaUP´21 nachhaltig für die globale Startup Community festzuhalten, werden ausgewählte Events auf dem ViennaUP YouTube-Kanal zur Verfügung gestellt. Zusätzlich macht weiterhin ein digitaler Stadtplan auf viennaUP.com den Wirtschaftsstandort für Wien Interessierte digital erkundbar. Vorgestellt werden zentrale Wiener Persönlichkeiten, erfolgreiche Unternehmen und Plätze von Technologie bis zu Kultur, die den Wirtschaftsstandort Wien aus einem anderen Blickwinkel zeigen.

Gerhard Hirczi, Geschäftsführer der Wirtschaftsagentur Wien, gab zum Abschluss der ViennaUP’21 einen ersten Ausblick auf 2022: „Der Erfolg der ViennaUP’21 bestätigt uns darin, das richtige Format gefunden zu haben, um die internationale Vernetzung in der Startup Community zu verdichten und Wien ins Zentrum der Gespräche zu rücken. Wir hoffen, diesen Erfolgskurs 2022 in analoger Form fortsetzen zu können.“


Toll dass du so interessiert bist!
Hinterlasse uns bitte ein Feedback über den Button am linken Bildschirmrand.
Und klicke hier um die ganze Welt von der brutkasten zu entdecken.
Möchtest du in Zukunft mehr von diesen Artikeln lesen?

Dann melde dich für unseren Newsletter an!

Navigation

News

Video

Events

Jobsuche

Leselisten zum Schmökern

Neueste Nachrichten

Corona und KMU: Werden Private Equity Investments reizvoller?

11.09.2020

"Will COVID-19 Enhance the attitude of SMEs towards Private Equity?" lautet die Frage, mit der sich am 14. 9. ein hochkarätig besetztes Online-Panel beschäftigen wird.

Summary Modus

Corona und KMU: Werden Private Equity Investments reizvoller?

  • Unter dem Motto „Will COVID-19 Enhance the attitude of SMEs towards Private Equity?“ wird sich ein hochkarätig besetzter AVCO Digital Round Table mit diesem Thema beschäftigen.
  • Der AVCO Digital Round Table findet am 14.09.2020 um 16.30 online via Hopin statt.
  • Via Chat können Fragen gestellt werden.

Es gibt neue Nachrichten

Auch interessant