20.04.2015

Brutkasten.Abendbriefing: News-Service für die Startup-Szene #20/04/15

/brutkasten-abendbriefing-news-service-fuer-die-startup-szene-200415/
News in Kürze: Ein Überblick über die letzten Geschehnisse
Der Summary Modus bietet einen raschen
Überblick und regt zum Lesen mehrerer
Artikel an. Der Artikeltext wird AI-basiert
zusammengefasst mit der Unterstützung
des Linzer-Startups Apollo AI.

Junger Unternehmer aus Wien macht Fastfood-Giganten Konkurrenz

Lukas Lenzinger bringt Surf’n’Fries nach Österreich. Mit fünf Gründungspartnern fühlen sie sich stark genug McDonalds, Burger King und Subway den Kampf anzusagen. >> Mehr dazu

Vier Gründe, wieso orat.io letztendlich gescheitert ist

Scheitern ist in Österreich ein großes Tabuthema. David Pichsenmeister von orat.io bricht trotzdem sein Schweigen und analysiert, wieso sein Startup gescheitert ist. >> Mehr dazu

Zwei Wiener sammeln mit „Number26“ 10 Millionen ein

Valar Ventures führt die Investorengruppe an, die 10 Millionen in das FinTech-Startup mit Sitz in Berlin investieren. Der Fond wurde von Peter Thiel ins Leben gerufen: Er ist Facebook-Investor der ersten Stunde und Paypal-Gründer. >> Mehr dazu

Silicon Valley-Entrepreneur Mike Lin über Erfolg

Der Startup-Gründer erzählt, was ein Startup erfolgreich macht, wie man sein Gründungsteam auswählen sollte und wieso ein Startup „wie ein kleines Kind ist“. >> Mehr dazu

Upcoming Events

#21/04/15: Diskussion über alternative Finanzierungen (Wien) >> Mehr dazu

#22/04/15: Google Analytics mit Evelyn Leu (Wien) >> Mehr dazu

#24/04/15: Startup Live Innsbruck (Innsbruck) >> Mehr dazu

Deine ungelesenen Artikel:
vor 5 Stunden

Too Good To Go verzeichnet in Österreich 1,2 Millionen Nutzer:innen

Too Good To Go konnte im letzten Halbjahr in Österreich sein Nutzerwachstum weiter ausbauen. Zudem erreicht die App gegen Lebensmittelverschwendung einen weiteren Meilenstein.
/too-good-to-go-rettet-oesterreich-vier-mio-mahlzeiten/
Too Good to Go
(c) Zoe Opratko

Im August 2019 startete das dänische Unternehmen Too Good To Go in Österreich erstmalig mit seiner App gegen die Lebensmittelverschwendung und verzeichnete seither ein rasantes Nutzerwachstum. 2021 konnte das Unternehmen die Anzahl der registrierten Nutzer:innen auf 900.000 verdoppeln. Und das Wachstum wurde weiter ausgebaut. Aktuell zählt die App hierzulande rund 1,2 Millionen User:innen, wie Country Manager Austria Georg Strasser in einem LinkedIn-Posting nun mitteilte.

Too Good to Go erreicht neuen Meilenstein

Too Good to Go erreicht jedoch nicht nur mit dem Nutzerwachstum einen neuen Meilenstein in Österreich. Auch in Bezug auf die geretteten Mahlzeiten konnte das Startup einen neuen Erfolgsrekord verbuchen.

„Im August 2019 hat ein kleiner Greißler im 3. Wiener Gemeindebezirk das erste Too Good To Go Überraschungssackerl verkauft und die ersten Lebensmittel vor der Verschwendung gerettet. Drei Jahre später stehen wir bei unglaublichen vier Millionen geretteten Mahlzeiten“, so Strasser. Unter anderem misst das Unternehmen seinen direkten Umwelt-Impact über die Anzahl der „geretteten Mahlzeiten“ – der brutkasten berichtete.

5000 Partnerbetriebe in Österreich

Zum Vergleich: Mit Jahresende 2021 erreichte die App in Österreich erstmalig die Zwei-Millionen-Mahlzeiten-Marke. Damals kündigte das Unternehmen an, sein Wachstum insbesondere über das On-Boarding von neuen Supermärkten forcieren zu wollen. Mittlerweile bieten zahlreiche Handelsriesen, wie Spar, Hofer & Co, in der App gemischte Lebensmittel-Sackerl mit Obst, Gemüse, Milchprodukten, Fleischwaren und anderen Lebensmitteln an. Aber auch kleinere Hofläden und Bäckereien sind Teil des Netzwerkes. Derzeit zählt die App gegen Lebensmittelverschwendung in Österreich rund 5000 Partnerbetriebe.


Toll dass du so interessiert bist!
Hinterlasse uns bitte ein Feedback über den Button am linken Bildschirmrand.
Und klicke hier um die ganze Welt von der brutkasten zu entdecken.

brutkasten Newsletter

Aktuelle Nachrichten zu Startups, den neuesten Innovationen und politischen Entscheidungen zur Digitalisierung direkt in dein Postfach. Wähle aus unserer breiten Palette an Newslettern den passenden für dich.

Montag, Mittwoch und Freitag

News in Kürze: Ein Überblick über die letzten Geschehnisse

Brutkasten.Abendbriefing: News-Service für die Startup-Szene #20/04/15

Summary Modus

Brutkasten.Abendbriefing: News-Service für die Startup-Szene #20/04/15

Es gibt neue Nachrichten

Auch interessant