10.11.2023

Modulace: Wiener Startup verspricht simple Immobilienfinanzierung

Den tristen Prozess zur Immobilienfinanzierung vereinfachen - das ist die Idee hinter dem Startup Modulace. Dahinter steht die Wiener Agentur viable, die sonst große Unternehmen in Innovationsprozessen berät.
/artikel/modulace-wiener-startup-fuer-simple-immobilienfinanzierung
Verena Heil (c) viable

Jede Person, die schon einmal eine Immobilie mittels Kredits finanziert hat, weiß: Der Prozess ist unglaublich mühselig. Die Wiener Agentur viable unterstützt üblicherweise große Unternehmen in Innovationsprozessen. Dabei ist ein Thema immer wieder aufgefallen: Die Unzufriedenheit mit Finanzierungsprozessen. „Der Finanzierungsprozess wurde immer wieder als langwierig, aufwändig und intransparent beschrieben. Das wollten wir ändern“, meint Verena Heil, Managing Director bei viable. So kam die Idee zum neuen Venture Modulace, ein B2B-SaaS-Produkt.

Automatische Finanzierungsentscheidung

Modulace ermöglicht den Finanzierungsprozess digital zu vereinfachen. Im Self-Service kann die Berechnung vorgenommen werden, Dokumente verwaltet und die Finanzierungsentscheidung automatisch erfolgen. „Wir verbinden alle beteiligten Stakeholder wie Privatpersonen, Makler:innen, Banken, externe Anbieter von Immobiliendaten, Bonitätsbewertungen, digitale Signatur, Versicherungen etc. über unsere Systeme und optimieren so die Zusammenarbeit“, so Heil weiter.

Wie der Name schon suggeriert, ist das Produkt modular aufgebaut und kann schrittweise erweitert werden. „Wir wissen, dass jeder Stakeholder in der Finanzbranche unterschiedliche Anforderungen und Bedürfnisse hat. Auf die können wir eingehen“, so Heil. Modulace wird aus viable heraus ohne externes Kapital finanziert. „Sozusagen ein Start-Up innerhalb von viable“, so Joachim Techt, Managing Partner bei viable.

Deine ungelesenen Artikel:
vor 2 Stunden

Exit für Grazer Parkside

Die Agentur Parkside Interactive hat Referenzkunden wie LinkedIn und Roche und Standorte in drei Ländern. Nun wird sie von der Ascent Gruppe übernommen.
/artikel/exit-fuer-grazer-parkside
vor 2 Stunden

Exit für Grazer Parkside

Die Agentur Parkside Interactive hat Referenzkunden wie LinkedIn und Roche und Standorte in drei Ländern. Nun wird sie von der Ascent Gruppe übernommen.
/artikel/exit-fuer-grazer-parkside
Christoph Platzer, CEO von Parkside Interactive Stewart Smythe, CEO von Ascent | (c) Tim Ertl / Parkside Interactive® / Ascent
Christoph Platzer, CEO von Parkside Interactive Stewart Smythe, CEO von Ascent | (c) Tim Ertl / Parkside Interactive® / Ascent

Rund 100 Mitarbeiter:innen, Standorte in Österreich (Graz, Wien, Linz), der Schweiz (Basel) und Portugal (Porto) und Referenzkunden wie Shutterstock, LinkedIn, Roche, Novartis, Bühler und Raiffeisen Bank. Die 2007 in Graz gegründete Agentur Parkside Interactive zählt zu den führenden heimischen Anbietern für Software-Entwicklung, User Experience und Data/AI-Services. Nun wird das Unternehmen von der Ascent Group mit Hauptsitz im Vereinigten Königreich übernommen.

Parkside als Ergänzung für Ascent im DACH-Raum

2005 gegründet, ist das Angebot von Ascent ähnlich gelagert, wie jenes von Parkside. Die Agentur ist mit 530 Mitarbeiter:innen allerdings deutlich größer und betreibt weltweit 14 Standorte, darunter auch in Nordamerika. Mit der Übernahme von Tekaris in München setzte Ascent bereits 2022 einen Schritt in den DACH-Raum. Mit dem Kauf von Parkside will man sich nun endgültig hier etablieren. Erst 2022 hatte Parkside seinerseits eine kleinere Agentur in Österreich übernommen, wie brutkasten berichtete.

“Ascent passt strategisch hervorragend zu uns und markiert einen bedeutenden Schritt in unserer Entwicklung. Durch die Bündelung unserer Kräfte können wir unsere Data- und KI-Reise beschleunigen und so einen enormen Mehrwert für unsere Kunden in der DACH-Region erschließen, indem wir KI, Data, Design und Software-Engineering-Exzellenz kombinieren, um einen greifbaren Impact zu generieren”, kommentiert Parkside-CEO Christoph Platzer in einer Aussendung. “Der Zeitpunkt könnte nicht besser sein. Darüber hinaus machen unsere komplementäre geografische Reichweite, Branchenexpertise, Unternehmensgröße und kulturelle Ausrichtung dies zu einer idealen Kombination.”

CEO Platzer und gesamtes Team bleiben an Bord

Platzer bleibt nach der Übernahme, ebenso wie das gesamte Team, an Bord und “überwacht die Expansion des DACH-Geschäfts von Ascent”, wie es in der Aussendung heißt. Ein Kaufpreis der Übernahme wird ebenso wenig genannt wie Details zum Deal.

Parkside war jedenfalls dem Vernehmen nach nicht das einzige potenzielle Übernahmeziel für Ascent, wie eine Aussage von CEO Stewart Smythe nahelegt: “Wir haben in den letzten zwölf Monaten eine große Anzahl von Unternehmen in dieser Region evaluiert und Christophs Führungsqualitäten und die Expertise und die Kreativität seiner Mitarbeiter haben uns überzeugt. Wir gewinnen ein fantastisches Team in einem florierenden Markt.”

Toll dass du so interessiert bist!
Hinterlasse uns bitte ein Feedback über den Button am linken Bildschirmrand.
Und klicke hier um die ganze Welt von der brutkasten zu entdecken.

brutkasten Newsletter

Aktuelle Nachrichten zu Startups, den neuesten Innovationen und politischen Entscheidungen zur Digitalisierung direkt in dein Postfach. Wähle aus unserer breiten Palette an Newslettern den passenden für dich.

Montag, Mittwoch und Freitag

AI Summaries

Modulace: Wiener Startup verspricht simple Immobilienfinanzierung

AI Kontextualisierung

Welche gesellschaftspolitischen Auswirkungen hat der Inhalt dieses Artikels?

Leider hat die AI für diese Frage in diesem Artikel keine Antwort …

Modulace: Wiener Startup verspricht simple Immobilienfinanzierung

AI Kontextualisierung

Welche wirtschaftlichen Auswirkungen hat der Inhalt dieses Artikels?

Leider hat die AI für diese Frage in diesem Artikel keine Antwort …

Modulace: Wiener Startup verspricht simple Immobilienfinanzierung

AI Kontextualisierung

Welche Relevanz hat der Inhalt dieses Artikels für mich als Innovationsmanager:in?

Leider hat die AI für diese Frage in diesem Artikel keine Antwort …

Modulace: Wiener Startup verspricht simple Immobilienfinanzierung

AI Kontextualisierung

Welche Relevanz hat der Inhalt dieses Artikels für mich als Investor:in?

Leider hat die AI für diese Frage in diesem Artikel keine Antwort …

Modulace: Wiener Startup verspricht simple Immobilienfinanzierung

AI Kontextualisierung

Welche Relevanz hat der Inhalt dieses Artikels für mich als Politiker:in?

Leider hat die AI für diese Frage in diesem Artikel keine Antwort …

Modulace: Wiener Startup verspricht simple Immobilienfinanzierung

AI Kontextualisierung

Was könnte das Bigger Picture von den Inhalten dieses Artikels sein?

Leider hat die AI für diese Frage in diesem Artikel keine Antwort …

Modulace: Wiener Startup verspricht simple Immobilienfinanzierung

AI Kontextualisierung

Wer sind die relevantesten Personen in diesem Artikel?

Leider hat die AI für diese Frage in diesem Artikel keine Antwort …

Modulace: Wiener Startup verspricht simple Immobilienfinanzierung

AI Kontextualisierung

Wer sind die relevantesten Organisationen in diesem Artikel?

Leider hat die AI für diese Frage in diesem Artikel keine Antwort …

Modulace: Wiener Startup verspricht simple Immobilienfinanzierung